4.Tag

Heute wie sollte es auch anders sein ist nichts passiert.Ich habe aber erkannt das wenn ich mich weiter so runterziehen lasse verrückt werde.Deshalb hat mir ein kleiner Engel geflüsstert ich solle noch durchhalten un ,das das Glück auch zu mir kommt und jeder Topf ein Deckel hat.Das kann ich nur hoffen in diesem Sinne bis morgen und ciao.

14.8.07 22:05, kommentieren

3.Tag

Heute ist es passiert ich sah ein das ich es so weit gebracht habe,dass ich mich selbst nicht mehr im Spiegel betrachten kann.Ich erkannte das ich vor mir selbst versagt habe und mir deshalb vor meinem eigenen Gedanken und Anschuldigungen fürchte.Sowas nennt man glaube ich Minderwertigkeitskomplexe eine Sache die ich mir in meiner Psyche nie vorstellen konnte.Tja es is halt nichts unmöglich ich hab mich immer für jemenden mit einer einfachen Struktur gehalten,aber in dem Jahr wo ich allein bin stellte ich fest das ich komplexer bin wie ich es mir nur erahnen konnte.Was hat das zu bedeuten wollen die Frauen vielleicht einen rohen einfachen Klotz oder jemanden der womöglich komplexer ist als sie selbst.Diese Frage wir man glaube ich sein ganzes Leben nicht lösen können.Aber eins kann ich euch sagen ich bin kurz vorm verzweifeln.Ich glaube fast nicht mehr an die Liebe und alles was damit zu tun hat.Tja vielleicht sollte ich mir dieses Zitat zu Herzen nehemen: ´´Die Menschen glauben fest an das, was sie wünschen.``(Gaius Julius Cäsar).Deshalb sollte ich vielleicht an die Liebe glauben was mein innigster Wunsch ist,wenn es so ein brillianter Mann wie Cäsar sagt.Wie dem auch sei machts gut für heute euer einsamer Wanderer.

13.8.07 20:18, kommentieren

2.Tag

Heute gibt es nichts neues was sich bei mir in der Liebe tut.Ich habe einen eher unspektakulären Tag verlebt.Hoffentlich gehts mit mir und meiner Psyche bal wieder aufwärts.Es is ja nicht so das es mir nur um Sex geht es is mir wichtiger einen Menschen zu haben der einen liebt und den man lieben kann,mit dem man Hand in Hand spazieren geht,mit dem man sich einfach zärtlich küssen kann und mit dem man zusammen gekuschelt einschlafen kann.In diesem Sinne machts gut sauft nich so viel und lass euch nicht erwischen euer Parsifal.

12.8.07 20:22, kommentieren

12.8.07 16:08, kommentieren

Tagebuch eines einsamen Wanderers

Hallo heute schreibe ich also meinen 1.Eintrag der erste von vielen des einsamen Wanderers Parsifal.Was das mit dem einsamen Wanderer auf sich hat möchte ich jetzt erzählen.Es fing alles damit an das ich im Jahr 2005 meiner damaligen heimlichen Liebe Paula, nachdem ich lange brauchte den dafür nötigen Mut zu fassen,als heimlicher Verehrer einen Liebesbrief schrieb.Damit nicht genug ich legte auch eine Rose und Pralienen hinzu.Das sorgte natürlich für reichlich Aufsehen in meiner damaligen Klasse es wurde viel spekuliert letztendlich hatte ich,aber nie den Schneid es zu zu geben.Wie dem auch sei machte ich mich ziemlich fertig und ich lief lange Zeit traurig durch die Welt.Aber dann einige Zeit später rieß mich ein Engel aus der Trauer Luise das für mich bis heute süßeste was es gibt sie war auch eine Klassenkameradin.Und was ich alles tat um ihr näher zu kommen ich wohne 5 Minuten von der Schule weg und ging jeden Morgen schon so los das ich eine halbe Stunde eher da war.Bis ich eines Tages erfuhr,es war kurz vor Ende der 10.Klasse,dass sie auch interessiert an mir ist.Auf Klassenfahrt nach Hamburg,dann fasste ich meinen Mut und fragte eine Freundin von ihr ob das stimme und ich bekam ein ja zur antwort deswegen war ich überglücklich.Wieder zu Hause schrieb ich eine SMS ob sie interesse an mir hat sie schrieb.Ich lud sie dann mal zum joggen ein wo wir uns endlich näher kamen un ich als wir im Gras zur Pause lagen legte ich meinen Kopf in ihren Schoss es war ein gute Gefühl,aber es ist noch nichts passiert.Als sie Geburtstag hatte habe ich sie dann zu Essen beim Chinesen eingeladen um weiter mit uns vorran zu kommen.Bis endlich einen Sonntag später wir spazieren gingen uns auf eine Bank setzten und redeten als wir geredet haben über uns sagte ich ich bin so schüchter und deshalb hat es so lange gedauert.Plötzlich kam sie näher und kuschelte sich an mich und legte ihren Kopf auf meine Schulter.Danach gingen wir Hand in Hand nach Hause.Eine Woche später fuhr ich in den Urlaub und zum ab schied küssten wir uns zum 1.Mal ganz lang und zärtlich das war ein Gefühl wie auf Wolken.Bis ich die Woche darauf aus Beziehungsangst und aus Furcht davor in der Schule abzusacken mit ihr Schluss machte.Was mich bis heute quält.Ich versuchte ja sie zurück zu gewinnen,aber es klappte nicht und wo sie jetzt einen Neuen hat einen tollen Sebastian mit Auto hat hab ich keine Chance mehr.Deshalb laufe ich jetzt schon seit 1Jahr alleine als einsamer Wanderer durch die Welt auf der Suche nach einer Partnerin und fall in ein immer tiefers Loch aus Einsamkeit und Depression.Darum lege ich diesen Block an um zu berichten was ich auf dem Feld der Liebe so anstelle bis ich eine Partnerin gefunden habe.Mit freundlich Grüßen eurer einsamer Wanderer Parsifal

 

1 Kommentar 11.8.07 21:18, kommentieren